All pictures are under copyrigt of MIKA photography (c)

Was ist eigentlich
„GuruShots“

Wir kennen ja unzählige Fotoplattformen wo man sich präsentieren, austauschen, bewerten und interagieren kann. Bei manchen ist auch mal ein Wettbewerb dabei bei dem man vielleicht sinnige oder unsinnige Sachen gewinnt oder eben für die Ehre. Ich selbst bin natürlich berufsbedingt auch auf manchen Plattformen am werkeln und zeige meine Bilder oder schreibe mit den anderen Usern (Hier erfährst du wo). Aber da gibt es dann noch GuruShots auf das ich vor einer Weile wieder stieß und hier werden die Dinge etwas anders angegangen als man es gewohnt ist. Ich werde euch erstmal etwas darüber erzählen und euch die wichtigsten pro's und contra's schildern.

Die Profilübersicht

GuruShots ist erfrischend anders... denn hier stehen ganz eindeutig die Wettbewerbe im Vordergrund. Es gibt täglich neue Wettbewerbe an denen man teilnehmen kann und dementsprechend seine Pics zum Besten gibt. So eine richtige Benutzerübersicht existiert nicht. Man kommt über einen klick auf das präsentierte Bild zum Profil des jeweiligen Fotografen aber mehr gibt es nicht. Es existiert auch keine Mail oder Messengerfunktion und somit keinen merklichen Austausch mit anderen Fotografen. Dennoch kann man anderen Fotografen folgen und andere können dir folgen. Eine Suchfeld wo du direkt Mitglieder finden kannst ist aber verfügbar

GuruShots ist keine Bilddatenbank... wie die Fotocommunity, model-kartei oder 500px. Sie sehen das als spielerische Herangehensweise an die Fotografie. Dies besagt auch der Titel "The world's biggest photography game". Das ganze besitzt aufgrund diesem Schwerpunkt auch seinen gewissen Reiz wie ich persönlich zugeben muss. Du wirst mit Aufgabenstellungen konfrontiert und machst daraus eben ein Bild in deinem Stil und wie du das ganze siehst. So an sich ganz schick.

Keine Interaktionen zwischen den Mitgliedern... "Igitt, mit anderen reden warum denn das?" ist anscheinend das Credo bei GuruShots. Hier gibt es keine Messengerfunktion oder ähnliches. Vielleicht habe ich sie nach wie vor noch nicht gefunden aber Kommunikation wird hier nicht wirklich groß geschrieben. Du kannst die Bilder der anderen Liken, kannst ihnen folgen aber anquatschen ist eher weniger gefragt.

Die Bewerbe oder Competitions sind der Kernaspekt... Hier gibt es einiges zu erzählen. Fast täglich gibt es neue Aufgabenstellungen und du kannst sehen was als nächstes so in der Pipe ist um von dir mit Bildern befüllt  zu werden. Die Auswahl ist groß und an unterschiedlichsten Themen mangelt es nicht zu knapp. Manchmal geht es um bestimmte Farbkombinationen, bestimmte Portraits und vieles mehr. Dem ganzen ist kein Ende gesetzt. Letztens war eine Ausschreibung dabei mit dem Thema zeige uns das Beste Selfie mit deiner Katze aber du findest auch beispielsweise, erstelle ein ausgewogenes Bild mit der Farbe Gelb auf schwarzem Hintergrund.

Die Competitions funktionieren so.... Ein Bewerb steht zur Verfügung und schon beginnt das große hochladen. Die Bildanzahl variiert zwischen einem und vier Bildern. Manchmal mehr, manchmal weniger. Nach einer Weile wird der Voting Prozess freigeschalten und du kannst (und musst sogar) die Bilder der anderen Liken. Diese steigen dann im Ranking auf. Selbiges auch bei dir. Andere liken dein Bild und du steigst dementsprechend im Ranking auf.

Der Challenge Screen

Hier seht ihr den Challenge Screen mit den möglichen Rängen, den Tools und wie so eine Challenge aufgebaut ist. Im Bild ist natürlich mein Challenge Screen zu sehen.

The Sience of Swapping

Hier mal ein Screenshot der Preisliste für das Swappen als Beispiel. Du kannst Swap natürlich auch gewinnen oder sie kaufen. Das steht dir frei

Zweitens kannst du mit einem "Fill" den Counter automatisch oben halten wenn du dem ganzen Voten überdrüssig bist. Diese kannst du gewinnen oder für echte Kohle erwerben.

Drittens hast du die Möglichkeit Bilder zu "swappen". Das unterscheidet sich hier definitiv von anderen Bewerben. Du kannst Bilder die schlecht laufen einfach "swappen" wobei das relativ ist, denn dir steht am Anfang ein gewisses Kontingen an "swap" zur Verfügung. Du kannst fallweise welche gewinnen oder eben wie die Anderen Aktionen auch vollkommen uneigennützig kaufen.

Viertens hast du auch die Möglichkeit einen "Boost" einzusetzen. Hier bleibt dein Bild natürlich immer unter den Ersten fürs Voten. Und wie immer gilt. Manchmal gewinnt man sowas und kaufen ist natürlich immer eine Option.

Zu guter Letzt gibt's dann auch noch Keys. Hier auch wieder gewinnen oder kaufen. Mit diesen kannst du an manchen Bewerben Teilnehmen und sie sozusagen aufschließen für dich.

Es gibt auch Ränge... Du startest bei GuruShots mit dem Rang Rookie und kannst dich im Laufe der Zeit bis zum Guru hocharbeiten. Je höher du im Level bist, desto anspruchsvollere Bewerbe gibt es für dich. Das hat auf jeden Fall seinen Anreiz. Tatsache ist aber das hier die Anspruchskurve ziemlich schnell einen Knick macht, denn du musst natürlich gewisse Anfoderungen erfüllen und die sind manchmal nicht so easy zu handeln ohne Kohle in die Hand zu nehmen oder einen richtig fetten Geduldsfaden zu haben.

Wenn man einen Contest gewinnt bekommt man bestimmte Abzeichen diese bekommst du durch Rankings (durch Votes), Votes (durch andere Member) und Pics (von Guru's). Diese Abzeichen sammelst du und wenn du eine gewisse Anzahl erreicht hast steigst du automatisch im Rang auf. Dazu kommen noch Punkte die du benötigst. Diese bekommst du für deine und die Votes der Anderen. Genau so wie für den Abschluss von Wettbewerben.

Eine Sache ist aber nicht so ohne... Um aufzusteigen musst du (zumindest bei meinem Level) eine gewisse Anzahl an Swap Abzeichen sammeln. Diese bekommst du wenn du ein Bild in einem Contest austauscht und für das getauschte Bild signifikant mehr likes erhältst als für das vorherige. Ein Schelm ist wer böses denkt. Swaps hast du natürlich nicht unendlich und Gewinnen kann man die Dinger eher selten. Da liegt dann wohl eine offensichtliche Option nahe. Eh klar, man muss diese kaufen, was sonst. Ich denke mal so ist dann eine gewisses Investment vorausgesetzt wenn man weiter kommen will in einer vernünftigen Zeit. Unmöglich ist es natürlich nicht voran zu kommen ohne Geld zu investieren aber man braucht eben seine Zeit.

Das Voting hat es in sich... Hier siehst du wirklich alle Bilder die hochgeladen wurden. Du driftest kontinuierlich zwischen "Wow, ist das genial" und "WTF ist denn das bitte?!" hin und her. Wie gesagt es wird nicht gefiltert und so passiert es, dass dir das Bilder betrachten mal ordentlich auf die Nüsse oder Eierstöcke geht weil manche irgendwas hochladen oder der Qualität bei einer Aufnahme mit gefühlter ISO 2 Millionen entspricht. Bitte nicht falsch verstehen, ich sehe mir gerne Bilder an und gebe auch gerne lieber mal ein Like zu viel als zu wenig aber  wenn man sich 5 Minuten durch absolute Kacke scrollt, beispielsweise Thema Portrait und du scrollst 5 Minuten durch Landschaftsbilder wo irgendwo ein Mensch sein soll, frei nach dem Spiel wo ist Waldo, dann bekomme ich Krämpfe in meinen Nüssen aber wie gesagt die Fills sind schnell verbraucht und mehr kosten natürlich auch.

Pro's von meiner persönlichen Seite aus...

  • Es macht eigentlich Spass an den Contests teilzunehmen und mitzufiebern
  • Ganz kurzweilig für zwischendurch und man ist unterhalten
  • Nette Spielidee mit den Swaps, Fills und Co

Contra's von meiner persönlichen Seite aus...

  • Man bleibt in der Mitte stecken wenn man nicht bezahlt, ich sag nur "Free-2-play"
  • Nach längerem Spielen kommt ein gewisser Frustfaktor auf
  • Man bekommt zeitweise Bilder präsentiert die man eigentlich gar nicht sehen will (Nüssekrampf)
  • Kein Austausch mit anderen Fotografen möglich
  • Die Gallerien (inklusive der Eigenen) arten durch die verschiedenen Bewerbe in einen "Diverses" Ordner aus
  • Gute Fotos von anderen sind zwar da aber gehen leider in der Masse unter
  • Das Portfolio ist sehr minimalistisch und man kann keine weiteren Infos von sich dazugeben.

Mein persönliches Fazit

Ich guck mir das ganze noch eine Weile an und bin gespannt wann bei mir Frust statt Lust aufkommt. Ich bin generell kein Freund von "Pay-to-Win" in werde es tunlichst vermeiden mir für nix irgend so einen Scheiß zu kaufen der mir und anderen Nüsse bringt. Zugeben muss ich das die Idee wirklich gut ist und auch Laune macht. Die Contests sind abwechslungsreich und auch das Voten ist ab und an ganz lustig (Spürst du die Macht in dir Luke?). Mir fehlt dennoch die Interaktion mit den Anderen, das macht sowas meiner Meinung nach lebendig und so ein bisschen familiär. Also, alles in allem ganz nice mit einer Portion an Frust, Schwächen und der allseits bekannten Bezahlmasche... aber das mit dem Bezahlen für diverse Features ist mittlerweile gängiger Usus und da auf der Seite keine Werbung oder ähnliches verwendet wird denke ich ist es zwar nervig aber irgendwo auch legitim das so zu machen. Für mich ist sowas halt nicht wirklich eine interessante alternative sich mit Geld einen Vorteil zu erkaufen. Hier wäre mir ein eine ehrlich verdiente solide erarbeitete Platzierung lieber als mit Kohle nachzuhelfen. Mein Profil findet ihr übrigens derzeit hier.

Ein Bild kann man sich natürlich nur selbst machen, darum probiert es aus und schreibt mir eure Meinung gerne unten in die Kommentare. Bin Gespannt was ihr dazu sagt. Ich sehe das persönlich recht neutral und hab für meine Zeit ein wenig Freude an der Sache.

In diesem Sinne
CHEERS, euer

Leave a comment

*

code