All pictures are under copyrigt of MIKA photography (c)

Wie du
Kreativblockaden
meistern kannst

So leer wie der Tisch des Beitragsbildes ist, so leer ist manchmal der Kopf wenn es um Ideen geht.

Manchmal im Leben kommt man an jenen Punkt wo man eine Idee braucht und wie es der Teufel so will fällt einem nichts ein. Der erste Gedanke ist Mist. Was soll ich jetzt machen? Warum fällt mir nichts ein, mir ist doch sonst immer eine Idee gekommen. Oft passiert das genau dann wenn man diese eine Idee am dringendsten benötigt.

Ich kenne das selbst aus der Praxis. War jahrelang Freelancer im Grafik und Kreativbereich und in der Fotografie geht es uns oft nicht anders. Wir versuchen etwas zu erschaffen und greifen dabei ins geistige Nirwana.

Manchmall will es einfach nicht

"Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele"
- Henri Cartier-Bresson -

Wenn die zündende Idee ausbleibt

Warum ist das so?

Es ist wie bei so vielen Dingen im Leben. Je mehr man etwas will und sich in diesem Fall fokussiert, desto weniger fällt einem etwas ein. Der Kopf alleine ist in diesem Fall schon so ausgelastet mit dem Denken an das Denken, dass kein Platz mehr für das da ist, was du eigentlich im Sinn hast.

Vielleicht blockieren dich auch andere Faktoren wie Stress, Schlaflosigkeit, Probleme....

Kurzum dein Gehirn und vielleicht auch dein Unterbewusstsein sind ausgelastet. Es kommt zur Blockade und nichts geht mehr. Das ist wie bei einer Computer Festplatte. Wenn die Disk voll ist kannst du nichts mehr speichern. Erst wenn die Festplatte wieder ein paar Dateien in den digitalen Äther verfrachtet hat geht's wieder munter weiter

Aber es gibt Möglichkeiten.

Da ich das Problem selber auch kenne ab und an mal ins kreative Stocken zu geraten bin möchte ich dir ein paar Tipps auf den Weg geben, dass dir das weitgehend erspart bleibt. Es sind einfach ein paar Kleinigkeiten die ich dir auf den Weg mitgeben möchte und vielleicht findest du sie nützlich und kannst sie in deinen Alltag einbauen oder mal angehen. Keine Sorge..... ich will dir nichts verkaufen, keine ominöse Salbe oder ein schwerreligiöses Ritual das du bei Vollmond im Wald, tanzend um blaues Feuer machen musst.

Go with  the flow...

... ja, das ist so ein alter Surferspruch aber da steckt so eine gewisse kleine Wahrheit drinnen. Man ist oft so extrem fokusiert und vergisst alles Drumherum. Auch wenn es esoterisch klingt oder man es in diesem Moment absolut nicht hören will. Lass dich einfach mit der Strömung treiben. Lass das fokussieren los und treibe mal mit den Wellen des Lebens. Gewalt bring niemals eine Lösung. Ruhe und Gelassenheit dagegen schon. Du wirst sehen, es fällt dir selbst einmal etwas leichter.

Mach den Kopf frei....

... ein freier Kopf ist kreativer und einfallsreicher. Nimm dir eine Auszeit und gehe auf Distanz vom Thema. Fahr mal weg. Entspanne. Was auch immer. Mach etwas das dir Freude macht. Treibe Sport. So kommst du mal auf andere Gedanken.

Stress und Sorgen...

... wenn du Probleme hast baue diese erstmal ab oder du kannst vielleicht aus einem deiner Probleme eine Idee schaffen? Alles ist möglich. Wenn dir nichts einfällt, mach einfach mal etwas anderes. Am Besten etwas das nichts mit dem Thema zu tun hat. So kommen einem oft Ideen. Stress, Sorgen und Probleme sind wahre Kreativitätskiller.

Prävention ist alles...

... ich beuge beispielsweise Ideentiefs vor indem ich immer ein Notizbuch bei mir habe. Wow toll, er hat ein Notizbuch, wirst du dir denken aber ich mag das und brauche das. Hier finde ich alle meine Gedanken und Ideen wieder. Ich schreibe sie auf wenn sie mir einfallen und kann jederzeit darauf zugreifen wenn sie benötigt werden.. Ich denke mir jede Idee ist es wert darüber nachgedacht zu werden und wer weiß. Vielleicht ist sie einem ja einfach mal von Nutzem.

Communication is the key - Part I...

Kommunikation ist wichtig. Wenn du Probleme hast, dann sprich darüber mit jemandem. So etwas hilft schon ungemein. Selbst wenn es einem schwer fällt. Es tut dir in erster Linie selber gut, du zeigst jemandem das du ihm vertraust und deiner Kreativität hilft es. Es löst zwar nicht alles aber dir fällt ein Teil deiner Last von der Seele und du kannst wieder etwas atmen. Diese Erfahrung musste ich selbst auch bereits machen.

Communiacation is the key - Part II...

Du kannst auch mit anderen ein Brainstorming machen. Viele Menschen, viele Sichtweisen und vielleicht ist da auch die richtige für deine Ideen dabei. Ich kenne dieses Procedere aus meiner Arbeit und dem Leiten von Creative Labs. Sowas ist ein wahrer Ideen-Inkubator.

Der Standard Tipp....

Laufe mit offenen Augen durch die Welt. Guck dir Werbungen an. Menschen. Orte. Alles was dein Herz begehrt. Setz dich einfach mal irgendwo mit einem Pott Kaffee (ich liebe Kaffee) hin und beobachte. Du wirst Dinge entdecken und ungewöhnliche Ideen haben.

Bilder Baby...

Schau dir verschiedene Bilder an. Google bietet dir eine unendliche Auswahl. Sieh nach auf 500.px. Check mal Pinterest und was es sonst noch so gibt. Lass dich von den Fotos anderer Fotografen inspirieren aber hier eine große bitte. Kopiere nicht sondern entwickle deinen eigenen Weg und dein eigenes Werk. Das Bild was du siehst gibt es ja schon und braucht ja keine 1:1 Kopie. Du hast ein einzigartiges Bild verdient und dein Kunde ebenfalls.

Meditiere oder mach Yoga...

... schlagt mich jetzt nicht aber als Andersdenkender und Individualist praktiziere ich es ab und an zu meditieren. Es klingt für viele doof aber das ist es nicht. Man lernt alles los zu lassen. Frei zu sein und nichts zu denken. Man lernt zu existieren und zu sein. Es macht nichts freier. Man denkt an nichts und kann in kürzerer Zeit seinen Kopf vollkommen frei machen. Es ist auch belegt, dass Meditation die Gehirnmuster positiv verändert. Selbiges gilt auch für Yoga. Nicht schimpfen, einfach mal probieren aber aller Anfang ist schwer.

Natur bringts...

... geht mal abseits der Zivilisation, rein in die Natur. genießt die Stille des Waldes. Die Luft tut eurem Gehirn gut und eurem Körper sowieso. Kein Stress, kein Lärm, kein Smog. Nur der Wald, die Bäume und ihr. Entschleunigen in einer beschleunigten Zeit ist der Key.

 

Ich hoffe dir mit den paar kleinen Tipps etwas geholfen zu haben und freue mich mit dir mit wenn du eine Blockade vermeiden oder überwinden kannst.

In diesem Sinne
CHEERS, euer

Comments are closed.